Der Medien Manager (engl. Media Manager) ist die Joomla! eigene Dateiverwaltung, mit dessen Hilfe Dateien (speziell Bilder, PDF-Dateien, Word-Dokumente, usw.) auf den Server kopieren werden können. Weiterhin lassen sich mit dem Medien Manager Ordner anlegen und Dateien oder Ordner löschen. Das war es dann auch schon.

Den Medien Manager erreicht man nach der Anmeldung am Backend über das Symbol "Medien" oder über das Menü "Inhalt > Medien".

Aufruf des Medien Managers

In beiden Fällen landet man beim Medien Manager.

Medien Manager

Im linken Bereich ist die Übersicht der "Verzeichnisse".

Technische Anmerkung: Der Medien Manager startet im Verzeichnis ".../images/" der Joomla! Installation und schreibt "Media" als Basisverzeichnis (Media = ".../images"). Wenn die Beispieldaten mit installiert wurden, existieren bereits die Verzeichnisse "banners" und "sampledata" (inkl. der Unterverzeichnisse unterhalb von sampledata).

Rechts stehen die Dateien, die sich im Basisverzeichnis "Media" befinden.

Löschen von Bilder im Media Manager

Unter jedem Bild oder Ordner gibt es ein rotes Kreuz. Ein Klick darauf und schon wird das Bild gelöscht. Ordner werden erst gelöscht, wenn sich darin keine Bilder oder Dateien mehr befinden.

Klickt man ein Bild direkt an ...

Media Manager - Großansicht des Bildes

... wird eine Vorschau des Bildes angezeigt.

Dateien lassen sich in der Ansicht "Vorschaubilder" oder "Details" betrachten.

Meden Manager - Detailansicht

In der Detailansicht, werden Bildausmaße in Pixeln und Dateigröße sichtbar.

Einstellungen zum Medien Manager sind hinter der Schaltfläche "Optionen" (diese Schaltfläche befindet sich rechts oben im Medien Manager) zu finden.

Medien Manager - Optionen

Hier ist z. B. der "Flash-Uploader" zu aktivieren. Damit lassen sich dann später mehrere Dateien gleichzeitig auf den Server kopieren (hoch laden).

Weiterhin sind hier die Einstellungen dafür gesetzt, welche Dateitypen ihr Hochladen könnt. Wenn Ihr z. B. Office 2007 bzw. 2010 Dokumente im "docx"-Format hoch laden wollt, müsst Ihr diese Endung erst einmal in die Zeile "Erlaubte Dateiendungen" einfügen. Einmal in kleinen und einmal in großen Buchstaben ("docx,DOCX").

Das alleine genügt allerdings noch nicht. Es sind anschließend noch die "Erlaubten Dateitypen" zu definieren.

Technische Anmerkung: Die Dateitypen für Word, Excel, PowerPoint sind schon drin. Sie lauten:

- application/msword,
- application/excel
- application/powerpoint

die für PDF Dateien

- application/pdf

Weiterer MIME Type Definitionen findet Ihr unter SELFHTML.

Es muss also sowohl die Dateiendung als auch der Dateityp hier bekannt gemacht werden. Wenn euch das Heraussuchen der "Erlaubten Dateitypen" zu viel Arbeit ist, könnt Ihr auch die Option "Überprüfung von Dateitypen" auf "Nein" setzen. Dadurch könnten dann aber auch Dateien hoch geladen werden, die nicht der Endung entsprechen. So könnte z. B. eine ausführbare Datei (wichtig.exe) einfach als "wichtig.doc" in Umlauf gebracht werden.

Weiterhin ist hier die Max. Größe (in MB) für Dateien anzugeben, die hoch geladen werden darf. 10 Megabyte sind eine Menge Holz, daher sollte das passen.

Um einen Ordner bzw. ein Verzeichnis anzulegen, klickt man zunächst auf den Ordner, unterhalb dessen das neue Verzeichnis liegen soll. Im Beispiel klicke ich "Media" - als oberste Ebene im Verzeichnis - an.

Medien Manager - Verzeichnis anlegen

Dann trage ich den neuen Verzeichnisnamen "20110615_bruessel" in das dafür vorgesehene Textfeld und klicke auf "Verzeichnis erstellen".

Medien Manager - Ordner ist erstellt

Damit ist der Ordner erstellt und kann nun mit Dateien gefüttert werden.

Das war es auch schon, mit dem Funktionsumfang vom Medien Manager. Nun bleibt für euch nur das praktische Training.


Training: Nehmt euch ein paar Dateien und ladet die hoch. Stellt in den Optionen den Flash-Uploader mal ein und wieder aus und betrachtet die Möglichkeiten Dateien hoch zu laden.

Nutzt verschiedene Dateitypen. Erstellt Verzeichnisse/Ordner. Löscht Dateien und Ordner auch wieder.