Der Bericht ist fertig, die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist per E-Mail versandt. Nun muss der Bericht nur noch auf die Homepage gestellt werden. So könnte der "Alltag" für den Vorsitzenden des TSV Sonstwas e. V. aussehen, der neben seinem Job noch Ehrenamtlich für den Verein tätig ist.

HTML und CSS sind für manche (Webdesigner, Webmaster und Kids der "digital Generation") selbstverständlich, doch wer im Verein kann sich noch nebenbei mit diesem Thema beschäftigen? Wenn der Webmaster nicht alles selbst machen will, hilft der JCE auch hier und übernimmt die Texte aus der Word-Vorlage ohne zu murren.

JCE - Word Beispieltext

Hierzu markieren Sie den Text in Word und kopieren diesen in die Zwischenablage. Anschließend öffnen Sie einen neuen Beitrag unter Joomla! ...

JCE - Wordtext aus der Zwischenablage

... und fügen den im JCE einfach über die Tastenkombination [Strg] + [V] ein. Der JCE hat für solche Zwecke sogar ein eigenes Symbol in der Symbolleiste.

JCE - Symbol Aus Word einfügen

Ein Klick darauf und ein kleines Fenster erscheint, ...

JCE - Word Texte übernehmen

... in das Sie dann den Text aus Word ebenfalls mit [Strg] + [V] einfügen können. Der Text wird automatisch bereinigt. Ein Klick auf die Schaltfläche "Einfügen" und der Text ist im Beitrag.

Letztlich gibt es noch das Kontextmenü. Wenn Sie den Text aus Word in die Zwischenablage kopiert haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den neuen Beitrag ...

JCE - Kontextmenue Text einfügen

... und wählen den Punkt "Text Einfügen" im Kontextmenü.

Der Quellcode, den der JCE erstellt sieht dann wie folgt aus:

JCE - Bereinigter Word HTML Code

OK. Man hätte hier einiges anders machen können, doch es ist ein HTML-Code der noch gut Lesbar und vor allem gut darstellbar ist.

Zum Vergleich möchte ich das ganze mit dem TinyMCE als Editor durchführen:

TinyMCE - Wordtext aus Zwischenablage

Sieht zunächst besser aus, als das was der JCE heraus geholt hat. Doch nun zum HTML-Quellcode.

tinymce_word_html_code

Da legte Word los und brachte gleich die eigene Formatierung in den Quellcode. TinyMCE bereinigt diesen Code nicht und damit hat das Joomla! Template dann keine Gelegenheit mehr, seine Schriftart oder -größe durchzusetzen.

Bitte nicht falsch verstehen, ich mag den TinyMCE gern, doch hier hat der JCE klar die Nase vorn.

Noch ein Tipp für die, die den JCE nicht einsetzen wollen: Kopiert den Text aus Word und fügt ihn dann zuerst in den "Windows Editor Notepad" ein.

Wordtexte über Notepad zu Joomla übertragen

Dann kopiert den Text im "Windows Editor" wieder in die Zwischenablage. Jetzt könnt Ihr den Text in den Editor in Joomla! einfügen. Das Ergebnis ist ein Code, der keinerlei Formatierungen aus Word übernommen hat (kein Fett, Kursiv, Unterstrichen und auch Rot, Grün, Gelb, usw.) aber auch keine Tabellen!

Schauen Sie sich auch die Beiträge "Bilder und Hyperlinks mit dem JCE" oder die "Rechtschreibprüfung konfiguriert" an.