Das 17. Treffen der Joomla! User Group Fulda fand am 10.06.2017 im Rahmen des JUG!SummerCamp gemeinesam mit der JUG Frankfurt und JUG Koblenz in Frankfurt in den Räumen der Stadthalle Zeilsheim statt.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Marc Widmann für die Organisation, die Vortragenden und Teilnehmer für Ihre Beiträge und die Betreuung durch die SAALBAUBetriebsgesellschaft mbH!

Am Start waren die Themen

Zwischendurch gab es Zeit für Fragen und kleinere Problemlösungen.

Das Programm im Detail

 

Tipps und Tricks ohne Erweiterungen

von Christine Trutt-Ibing (www.jugfulda.de)

Manches geht in Joomla!, ohne dass es dazu eine Erweiterung braucht. Christine Trutt-Ibing stellte 4 solcher Tipps vor. Und selbst alte Hasen hatten hier das eine oder andere Aha-Erlebnis.

  1. Die Joomla! eigene Modalbox nutzen
  2. Das Kontaktformular auf einer Modulposition anzeigen
  3. Tabs erzeugen mit dem Plugin für den Seitenumbruch
  4. Ein Icon als Menüpunkt verwenden

Screenshot Startseite Joomla! Tipps und Tricks ohne Erweiterungen
Präsentation als PDF-Datei herunterladen

Im Anschluss wurde kurz diskutiert, ob die Darstellung von Inhalt in Tabs Einfluss auf Suchmaschinen haben könnte. Streng nach dem Motto "Was der Besucher nicht sieht, wird nicht indexiert". Das ist allerdings nur schwer nachzustellen, da die Suchmaschinen bekanntlich ihr eigenes "Ding" durchziehen. Ob das nun Einfluss hat oder nicht, kann hier nicht abschließend geklärt werden.

 

Kennworte zurücksetzen

von Kai Greinke (www.jugfulda.de)

In manchen Fällen kommt es vor, dass das Kennwort zurückgesetzt werden muss. Für diesen Fall gibt es mehrere Möglichkeiten. Im Vortrag stellte Kai Greinke das Zurücksetzen des Kennwortes per Copy & Paste über die Datenbank vor.

Kennworte zurücksetzen - Kai Greinke - Joomla! SummerCamp 2017
Präsentation als PDF-Datei herunterladen

Zur Information: Die Pipes werden von Joomla! einwandfrei verarbeitet. Die Ursache, warum das System in meinem Fall das Kennwort nicht komplett übernommen hat, steht noch nicht fest. Sobald die Ursache gefunden wurde, werden ich das hier an dieser Stelle nachtragen. Grundsätzlich gilt jedoch: Joomla! akzeptiert Pipes im Kennwort.

Nachtrag: Nachdem ich nun eine Woche später die gleiche Situation wieder herbeiführen wollte, klappt es (nicht mehr). D. h. die Pipes werden jetzt angenommen. Ich gehe davon aus, dass ggf. Filter beim Provider besondere Zeichenkombinationen herausgefiltert hatten. Die Konstallation ist die gleiche wie beim Test geblieben, doch nun läuft es so, wie es sollte. D. h. ein Pipe im Kennwort ist und bleibt OK.

Der Beitrag "Kennwort über phpMyAdmin zurücksetzen" zeigt, weitere Möglichkeiten, wie Sie das Kennwort bei den Joomla! Installationen zurücksetzen können.

 

Joomla! X

von Niels Braczek

Mit Nils wagten wir einen Blick in die Zukunft von Joomla! Neue Programmiertechiken können weitere Erleichterungen für die Designer, Entwickler und Redakteure bringen.

Joomla! X - Niels Braczek im JUG Summercamp am 20170610

Präsentation als PDF-Datei herunterladen

Auf YouTube ist der Vortrag "JD16DE - Wo steht der Leuchtturm? Aktuelles zum Stand von Joomla!X" von Nils veröffentlicht. Weitere Informationen zum Thema findet Ihr direkt unter https://volunteers.joomla.org/teams/joomla-x-working-group.

 

Barrierefreie Websites

von David Jardin (www.joomla.de)

David Jardin zeigte, was es heute bedeutet Webseiten barrierefrei einzurichten. Nach den Vorgaben der "BITV 2.0" sind einige Vorgaben unzusetzen. Gerade die Navigation mit mobilen Endgeräten oder mit Hilfe von Tastenkombinationen wurde gezeigt.

Der barrierefreie Ansatz nützt jedem, daher sollte es bereits als Standard für alle Webseiten gelten.

 

Kennworte verwalten (Password Manager)

Kai Greinke (www.jugfulda.de)

Von der losen Blattsammlung, Kennwortlisten, Passwortkarten über kennwortgesicherte Arbeitsmappen der Tabellenkalkulationsprogrammen bis hin zur Software, die nach "Militärstandard" verschlüsselt ist, gibt es hunderten Möglichkeiten, wie Sie Ihre Kennworte verwalten können (PC Welt).

Natürlich hat das Kennwort alleine heute bereits ausgedient und bietet keine echte Sicherheit mehr. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bzw. Mehr-Faktor-Authentifizierung, ergänzen Kennworte in der Regel über Token, SMS, Smartcard, PIN, ... und/oder über biometrische Merkmale (Irisscan, Fingerabdruckscan, Handvenenscan, ...) und bietet damit einen besseren Schutz als das Kennwort alleine.

Eine Welt ohne jegliche Kennworte wird wohl noch etwas auf sich warten lassen, da viele Dienste und Verfahren auf die Kennworte (auch ohne zweiten Faktor) setzen. So kann man sich über die Kennworte auch zukünftig noch ein wenig Gedanken machen.

Was Joomla! betrifft ist von Haus eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Google Authenticator oder dem YubiKey möglich und - aus meiner Sicht - anzuraten.

Im Vortrag wurde u. a. gezeigt, wie man KeePass mit dem YubiKey absichert. Anleitungen hierzu findet Ihr im Beitrag "Securing KeePass with a second factor" oder auch "KeePass per YubiKey über Challenge-Response absichern".

Leider lässt sich eine hundertprozentige Sicherheit mit keinem Kennwortsafe errreichen. Selbst das aufschreiben auf einen Zettel ist nicht sichern, wenn der Rechner an dem ich das Kennwort eingebe von einem Trojaner befallen ist, der das Kennwort bei der Eingabe mitlogged (Keelogger).

Lösungsansätze wie

sowie "Containeransätze" (z. B. Docker) wurden gezeigt.

Fazit: Kennwort Manager erleichtern das Leben ungemein. KeePass ist nur einer von vielen, deren Einsatz sich lohnen kann und nutzen Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, wo es möglich ist.

 

Neuerungen in 3.7

von Tobias Zulauf (www.joomla.de)

Tobias Zulauf zeigte einige Neuerungen von Joomla! 3.7. Er stellte die "Custom Fields" auf Deutsch "Felder" vor. Leichter wurde auch das Arbeiten mit Mehrsprachigen Seiten. Wer heute Texte übersetzen muss, wird mit den neuen Funktionen schneller vorankommen. Hierzu führt das Video "Joomla! 3.7: Mehrsprachige Inhalte auf einen Blick verwalten (Multilanguage Associations)" von Christian Schuelling ein. Im Editor Tiny MCE können jetzt auch unterschiedliche Konfigurationen für verschiedene Benutzergruppen abgespeichert werden.

Hier noch ein paar weitere Anleitungen:

 

Die 8 Todesgriffe der Design Shaolin

von Alexander Metzler (www.joomla-rhein-main.de)

Vom "Frontend Application Engineer" über den "Homepagebauer" bis zum "Word-Dokument als HTML-Abspeicherer" ... Was versteht man heute unter der Berufsbezeichnung und was kann, nein sollte man als Kunde erwarten können.

Den Vortrag gibt es u. a. auf YouTube, aufgenommen auf dem Joomla! Day 16 in Leipzig.

Alexander Metzler und "Die 8 Todesgriffe des Design shaolin" auf YouTube

Den Vortrag auf YouTube anschauen

Alexander Metzler führt humorvoll in die die Welt der Webdesigner ein.

 

Tipps & Tricks aus der Runde

Neben den Verträgen wurden wieder einige Fragen beantwortet und Tipps weitergegeben.

 

Weiterhin viel Spaß mit Joomla!, Eure

JUGs Fulda, Frankfurt und Koblenz

 

Nächstes Treffen der JUG Fulda

Das nächste Treffen der JUG Fulda findet voraussichtlich im November 2017 in Fulda statt. Wir senden im Vorfeld die Einladungen herum. Wer Interesse an einer Benachrichtigung hat, kann sich gern am Newsletter unten auf dieser Seite anmelden.