Das 12. Treffen der Joomla! User Group Fulda fand im großen Konferenzraum der Office Factory Fulda statt.

Office Factory Fulda

Heute zeigte uns  Michael Baas wie leicht es sein kann, neue Beiträge auf eine Seite zu stellen. Einfach eine E-Mail schreiben und der Beitrag ist Online. Michael Baas hat mit der Erweiterung " ContentByMail" eine Möglichkeit geschaffen, die es noch einfacher macht Inhalte zu erstellen.

Joomla! Erweiterung ContentByMail von Michael Baas

Michael Baas bietet für Interessierte eine kostenlose Basisversion für Joomla! 3.2 an, mit der sich ausporbieren lässt, wie schnell und einfach das Ganze funktinoniert. Testet die neue Technik am besten gleich einmal. Wer überzeugt ist, bekommt für ein paar Euro im Jahr u. a. die Möglichkeit Anlagen mit zu senden und damit am Beitrag automatisch zu verlinken. Weitere Informationen findet Ihr in den Editionen von ContentByMail.

Im zweiten Vortrag führte Thomas Jöckel von ToolStage Software Engineering in die Erweiterung Akeeba AdminTools ein. Hier zeigt sich, dass es mit ein paar Klicks möglich ist, seine Seite vor den meisten Gefahren zu Schützen.

Akeeba AdminTools

Bereits in der kostenlosen Coreversion kann man eininge Einstellungen vornehmen (Notfallabschaltung, Datenbankprefix ändern, Schutz der Konfiguraiton, Dateiberechtigungen korrigieren, Löschen der Temporären Dateien im tmp-Verzeichnis, Optimieren und Reparieren der Datenbanktabelle, usw. usw.) doch in der Pro Version zeigt sich die Größe des Projektes. Prüfen, ob alle PHP Dateien noch dem Original entsprechen oder ob sie verändert wurden, One-Klick-Update der Jommla! Installation auf einen Link, der per E-Mail an Sie gesendet wurde, Schutz vor häufigen Angriffsmustern, Kontrolle der Formualareingaben, usw. usw. Der Preis für die Pro Version (20,00 € pro Jahr) lohn sich hier in jedem Fall. Ein Vergleich der Editionen und deren Preise sind auf der Projektseite zu finden.

Johannes Hock stellte mit seinem Vortrag "Ästhetik und Typograhie im responsive web design" ein Thema vor, was über die Grenzen von Joomla! hinaus von Intresse ist.

Typografie und Ästherik im "Responsive Web Design"

Einen Dank auch an Johannes für die Bereistellung des Quellcodes. Über GitHub könnt Ihr die Dateien herunterladen und selbst ein wenig mit den neuen Möglichkeiten spielen.

Abschließend haben wir noch über die Neuerungen der Joomla! Version 3.2 gesprochen. Was ist spannend, was gibt es neues. Hierzu ein paar Stichpunkte:

  • Versionierung
  • Aktualisierung mit cURL ist nun drin
  • Erweiterungen direkt aus dem Backend installieren
  • Zwei faktior authentifizierung (kommt auch aus den Admin Tools)
  • Mehrsprachige Seiten sind leichter umsetzbar
  • Oberfläche wurde aufgeräumt. Optionen zur Mehrsrachtigkeit kommen erst hinzu, wenn man diese aktiviert.
  • Verbesserter Template-Manager. Mittlerweile kann man alle Dateien und HTML Overwrites direkt auf der Seite anpassen.

Ihr findet im Beitrag "Was ist neu in Joomla! 3.2" weitere Informationen zu den Neuerungen von Joomla! 3.2.

Letztlich wurden noch ein paar Gedanken z. B. zu "TheBrain - Dynamisches Mindmapping", "Google Fonts", "Font Squirrel", "YubiKey" und Produktneuheiten wie "file-it" ausgetasucht.

Marc Widmann und Chrstine Trutt-Ibing informierten über den Joomla! Day. Kai Greinke informierte über Probleme beim Update über FTP. Empfehlung: Aktualisieren Sie über die automatische Updatefunktion von Joomla!. Falls das nicht klappt, Vorgehen wie im Beitrag "Installation über den Installer - Versuch 2" auf software-lupe.de beschrieben.

Und natürlich kam der Support nicht zu kurz, bei dem ein paar Frage zu den eigenen Seiten beantwortet und kleine Fehler korrigiert werden konnten.

Wir möchten uns nochmals herzlich bei Herrn Gerhard Fröhlich (Office Factory Fulda) für die professionelle Betreuung in den Räumlichkeiten und den Teilnehmern, die Teilweise lange Anfahrtswege auf sich genommen haben bedanken!

Das Treffen endete gegen 15:00 Uhr. Das nächste Treffen findet im April / Mai 2014 statt. Wir informieren euch rechtzeitig darüber.

Christine und Kai